Alltag, du Sau (5)

Ninia Binias

„Und für die Kleine noch ein Poster?“ – Der Mann und ich verlassen gerade eine Kirche in Hameln und der Typ am Kassenhäuschen zum Kirchturm sagt mit fröhlicher Miene zum Mann: „Und für die Kleine noch ein Poster?“ NEIN. Die Kleine will kein Poster. Auch keine Wurstscheibe, keine Sticker oder Lollies. Die Kleine will einfach nur mal ernst genommen werden. Ich bin 1,40 m lang. Aber ich habe auch Brüste, ein 30jähriges Gesicht und eine Stimme, die durchaus die Vermutung zulässt, dass ich älter als groß bin. Trotzdem sprechen Menschen eher mit dem Mann, wenn er mit mir unterwegs ist und bieten ihm Gimmicks für seine kleine Begleiterin an.

Ein Zug. Es ist proppevoll, so voll, dass die Menschen sogar zwischen den Sitzplätzen Schulter an Schulter stehen. Ein Abteil ist komplett leer… und abgeschlossen. Der Mann diskutiert mit einem Schaffner, ob er nicht, angesichts der Lage, dieses Abteil aufschließen könne, auch wenn es eigentlich ein Dienstabteil sei. Der Schaffner wehrt sich mit allerlei Beamtendeutsch. Kehrt dann aber nach zehn Minuten zurück und sagt: „Ich habe jetzt aufgeschlossen, damit Sie sich mit Ihrer Tochter dorthin setzen können.“ Der Mann antwortet verdutzt: „Soweit ich weiß, habe ich keine Tochter. Zumindest keine dabei.“ Ich nehme meine Tasche und antworte: „Vergiss es, er meint deine zwei Jahre ältere Freundin.“ Und stapfe an dem Schaffner vorbei.

Ihr Kassenhäuschentypen und Schaffner_innen: Es nervt.

Share Button
Ninia Binias Verfasst von:

Ninia lebt in Hannover und ist Autorin, Moderatorin und Online Communication Managerin.

2 Comments

  1. Maddga
    6. Juni 2014
    Reply

    wie immer: große, kleine, dicke, dünne, schlaue und gaaanz viele doofe Menschen !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.