Herbert Fritsch inszeniert eine Oper ohne Worte an der Volksbühne Berlin. Ein Spiel mit Konventionen, Klamauk und Kuriositäten.

Fernbusse sind anstrengend, unbequem und haben eine üble Ökobilanz. Stimmt. Aber sie sind auch das Abenteuer, das eine Bahnfahrt schon lange nicht mehr sein will. Zur Ehrenrettung einer verkannten Reiseform.

Augen auf und etwas wagen: Rimini Protokoll nehmen sich in „Remote Berlin“ die Haupstadt vor. Vom HAU 1 geht es los, bewaffnet mit Kopfhörern, in ein Abenteuer.

Einige von uns Flâneuren schauen gerne den Tatort. In einem kurzen Rückblick zeigen wir euch an jedem Nach-Tatort-Montag, was wir über den aktuellen Tatort denken, welche Gefühle wir beim Schauen hatten und ob es sich lohnt, noch einmal in die Mediathek zu schauen.

Schön ist der Alexanderplatz nicht. Aber zumindest in einem der angrenzenden Büroklötzen tauchen derzeit Medienkünstler Joachim Sauter und Komponist Ólafur Arnalds den unwirschen Ort in neues Licht – mit Tönen, Mechanik und Reflektion.

Für die einen das Event des Jahres, für die anderen ein Grund die Stadt für einige Tage gegen das Grüne zu tauschen: Die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin.

Die Berliner messen sich in 30-Tage-Vegan-Challenges. Unser Autor hat mitgemacht und fragt sich, worin die Challenge überhaupt besteht.