Author: ninia-binias

Ninia lebt in Hannover und ist Autorin, Moderatorin und Online Communication Managerin.

Wir wollen selbst entscheiden, wofür unser Geld verwendet wird – ein Hoch auf Crowdfunding-Plattformen. In unserer Serie zeigen wir Projekte von tollen Menschen, in die es sich zu investieren lohnt.

Viele Menschen besitzen neuwertige Dinge, die sie nie benutzen – warum also nicht tauschen, anstatt wegwerfen? Das dachten sich auch die Frauen der Initiative „First Hand Markt“ in Hannover.

Die Interaction Designerin Katina Sostmann sagt: „Wir verstehen Dinge am besten, wenn wir sie selber erleben.“ Sie ist eine der Speakerinnen auf der TEDx Hamburg „Urban Connectors“ am 1. April.

Das Ihme-Zentrum in Hannover ist ein Außenseiter unter den architektonischen Kunststücken. Unser Autorin Ninia mag es aber genau deshalb so gern.

Wenn der Rundfunkbeitrag vom Konto abgeht, ist das Geschrei groß. Wir wollen selbst entscheiden, wofür unser Geld verwendet wird – ein Hoch auf Crowdfunding-Plattformen. In unserer neuen Serie zeigen wir Projekte von tollen Menschen, in die es sich zu investieren lohnt.

Am Güterbahnhof in Osnabrück ist in den letzten Jahren der Freiraum Petersburg entstanden – eine Kulturlandschaft, in der KünstlerInnen, MusikerInnen und GärtnerInnen zusammen kommen. Jetzt ist das Projekt bedroht.

Warum gehen so viele Menschen zurück in den von ihnen sonst so verschmähten Heimatort? Warum bauen sie gar ihr Häuschen neben das der eigenen Eltern, ziehen ihre Kinder genauso auf, wie sie selbst aufgewachsen sind und gehen die schon asphaltierten Wege?

Nur noch bis zum 28. Juli 2013 dauert die Ausstellung des niederländischen Fotografen Anton Corbijn im Bochumer Kunstmuseum. Hannover – Bochum, lohnt sich die Strecke? Ja, dachte ich, und machte mich auf den Weg.