Sieben Sätze | Fye & Fennek über Kassel

„Wo Missstand herrscht, kann nur Gutes entstehen.

Auf den ersten Blick ist Kassel nicht unbedingt eine der herausragenden Städte, was das Stadtbild oder den Lebensstandard angeht; es wirkt eher trist, dreckig und verfallen.

Die meisten Leute von außerhalb kennen entweder den hässlichen Fernbahnhof oder den noch hässlicheren Hauptbahnhof, durch den sie mit dem Zug gedüst sind – und falls sich doch jemand gewagt hat, auszusteigen, die Documenta (weltgrößte Kunstausstellung).

Doch es gibt die andere Seite, die man kennenlernt, wenn man hier wohnt; die aus dieser Tristesse ihre Kraft schöpft, unglaublich reflektiert und weltoffen in die Zukunft schaut und versucht, die Welt positiv zu gestalten.

Daraus hat sich der Begriff ,Kasseler Schule‘ geformt, den man in die ganze Welt übertragen kann.

Es entstehen Bars, Open-Air-Kinos, Ausstellungen und Rundgänge in der Kunstuni, private Veranstaltungen auf Hausdächern und Festivals, Sportveranstaltungen, Vorträge und Lesungen – alles aus Eigeninitiative, immer dem eher dörflichen, konservativ Alteingesessenen entgegenstrebend.

Dieses Mindset hat unsere Schaffensart und das Album stark geprägt und beschreibt die räumliche Getrenntheit, aber die Verbundenheit im Geiste, die Welt positiv zu gestalten, ohne das Negative ausblenden zu wollen.“


Dieses Album, von dem Sängerin Fye und Produzent Fennek da sprechen, heißt „Separate Together“ und ist Ende Juli erschienen. Keine Ahnung, was die Bezeichnung „Synthiesurfpop“ bedeuten soll, die ihrer Musik oft verpasst wird. Die meist im Midtempo gehaltenen Lieder des Debüts klingen eher nach elektronischem, aufs Wesentliche reduziertem Dreampop. Auf Streamingdiensten haben Fye & Fennek damit bereits einige Hunderttausende Plays geschafft. Wir empfehlen, mal reinzuhören und jegliche Surfassoziationen schnell wieder zu vergessen.

Michael Schock Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.