Jetzt ist es eine Show | Perfume Genius live in Hamburg

Er wankte über die Bühne in einem viel zu großen weißen Anzug, wie eingewickelt in einen Briefumschlag, mit schwarz-glänzendem Fetisch-Harness darunter hervorblitzend. Das Haar unangenehm angeschmalzt, der Lippenstift so rot es nur geht, die Fratzenpalette auf dem Gesicht komplett durchgespielt. Als Mike Hadreas vor drei Jahren in der „Late Show with David Letterman“ auftrat und mit seiner Band den Song „Queen“ spielte, die wohl einzige legitime LGBT-Hymne überhaupt, trat der Björkeffekt ein. Wie diese bis heute in Mainstream-America nur als „Die im Schwanenkleid“ bekannt ist, ist Hadreas alias Perfume Genius „Der durchgeknallte kleine Homo“. Das war sein erstes großes Aufbäumen, und was für ein Segen, von den Dummen so an den Rand gestellt zu werden, so nicht selbst für eine Grenze zu ihnen sorgen zu müssen.

Heute, immer noch exaltiert, mit brüchiger Stimme und in großen Posen vorgetragen, ist ein Perfume-Genius-Konzert dabei deutlich interessanter als zuvor. „No Shape“ ist Hadreas stärkstes Album, schafft meisterlich den Lap-Dance von Songwriterballaden zu 80er-Pop (dabei mehr in Richtung „Twin Peaks“-Soundtrack als „Big in Japan“ und Co.) und letztlich sogar sehr anhörbaren Experimenten. Das liegt auch daran, dass Hadreas sich von seelischem Ballast befreit hat und selbstsicherer wurde, wie er in Interviews zur Albumveröffentlichung im Mai erklärte. Das spürt man auch auf der Bühne – bisher waren Perfume-Genius-Konzerte nette kleine Gigs, die man mal mitnehmen konnte, aber nicht musste. Nun gibt es da ein stampfendes, fast mit Postrock kokettierendes „Slip Away“. Ein angetrunken um sich selbst kreisendes „Wreath“. Und ein in Zeitlupenromantik schleichendes „Die 4 You“. Dank solcher Lieder ist aus diesen netten Konzertchen jetzt eines geworden: eine goddamn fucking Show.

Kommt wie ihr seid, aber kommt mit: Für Perfume Genius‘ Konzert im Hamburger Gruenspan am 13. November verlosen wir gleich dreimal zwei Tickets – purer Luxus. Mailt uns mit dem Betreff „Perfume Genius“ an redaktion@lesflaneurs.de bis zum 9.11. euren Namen, den wir dann plus eins auf die Gästeliste setzen. Don’t fuck this up, viel Glück!

Share Button
Michael Schock Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.